person wearing distressed blue denim jeans inside room

Was ist Osteochondritis -Disssecans?

Wenn Sie mehr über die Ursachen und die Behandlung von Osteochondrose erfahren möchten, gibt es zahlreiche Informationen im Web. Sie können auch Ratschläge erhalten, was zu tun ist, wenn Ihr Haustier unter der Erkrankung leidet.

Röntgenaufnahmen

Osteochondritis -Disssecanen (OCD) ist eine häufige Knochen- und Knorpelstörung. Patienten mit Zwangsstörungen haben Schmerzen und Schwellungen und können Schwierigkeiten mit Bewegungsbereich haben. Diese Symptome können mit längerem Stress des betroffenen Gelenks schlechter werden. Es kann Erwachsene und Kinder beeinflussen. Abhängig vom Ausmaß der Verletzung können Patienten eine Physiotherapie oder eine Operation benötigen.

Die Krankheit tritt auf, wenn sich ein kleines Stück Knochen von der Umgebung trennt, normalerweise ein Gelenk. Dies führt dazu, dass sich der Knorpel lockt und sich verschlechtert. Während der Prozess reversibel sein kann, muss sich der Patient mit Schmerzen, Schwellungen und begrenzter Mobilität befassen.

Typische Osteochondritis -Disssecanen beeinflussen das Knie oder den Knöchel. Darüber hinaus kann der Zustand auch in der Schulter oder der Hüfte auftreten. Zu den Symptomen können Schwellungen, Klicken und Verleihungen des Way -Sensation gehören.

Röntgenstrahlen und andere diagnostische Bildgebung können die Größe der Läsion zeigen. Sie können auch Abnormalitäten im subchondralen Knochen erkennen. MRT- und CT-Scans sind detaillierter als herkömmliche Röntgenstrahlen. Sie sind jedoch in frühen Stadien der Krankheit am nützlichsten.

Ultraschall ist eine weitere diagnostische Technik. Es kann den subchondralen Knochenrand visualisieren und bestimmen, ob sich der Knochen in den Gelenkraum bewegt hat. Wenn es zum Bild von Knorpel verwendet wird, kann es osteochondrale Fragmente sowie die dorsalen und lateralen Aspekte von Gelenken identifizieren.

Ein arthroskopisches Verfahren fügt eine winzige Kamera in das Gelenk ein und kann zeigen, ob die Läsion stabil oder instabil ist oder nicht. In der Regel ist eine Operation erforderlich, wenn die Läsion groß ist.

Kleinkinder, die Sport treiben, sollten Aktivitäten vermeiden, die ihren Gelenken Stress verursachen. Wenn dies unmöglich ist, tragen Sie Schutzausrüstung. Eine Klammer kann helfen, den Heilungsprozess zu verlangsamen.

Andere nicht-invasive Behandlungen können dazu beitragen, Schmerzen zu lindern und das Risiko einer Arthrose zu verringern. Die Behandlung kann auch eine Ruhezeit umfassen. Diejenigen, die an der Krankheit leiden, können auch entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen einnehmen.

MRT -Scans

MRT -Scans für Osteochondrose des Kniegelenks können bei Diagnose und Prognose nützlich sein. Es gibt jedoch Unsicherheiten über die Genauigkeit dieser Tests bei der Vorhersage der OCD -Läsionsstabilität. Mehrere Studien haben die diagnostische Qualität von MR -Bildern untersucht.

In der Studie wurden die diagnostischen Genauigkeiten von MRT- und US -amerikanischen Scans mit intraoperativen Capitellar -Osteochondritis -Disssecanen -Fragmentstabilitätsergebnissen verglichen. Einhundertundzwanzig Patienten wurden in die Studie aufgenommen. Alle Patienten wurden in einer Reihe klinischer Bildgebungszentren MR -Bildgebung unterzogen. Zwei Board-zertifizierte Radiologen überprüften die MR-Studien.

Die MR-Bildgebung ist eine Form von Röntgenstrahlen, die ein starkes Magnetfeld verwendet, um detaillierte Bilder von Weichgewebe und Hartknochen zu erzeugen. Es kann auch knorpelige Fremdkörper erkennen.

Osteochondritis -Disssecanen sind eine Krankheit, die durch die Zerstörung des Knochenende Ende eines Segments des subchondralen Knochens verursacht wird. In vielen Fällen wird der Knochen nicht zerstört, aber das zentrale Fragment bleibt intakt. Normalerweise wird der Knochen nur an der Stelle der Läsion betroffen. Gelegentlich kann die Läsion zystische Veränderungen tief in das Zentrum haben.

Eine neue Klassifizierung wurde zur Diagnose der Knie OCD durch MRT entwickelt. Dieses System besteht aus drei Schweregradphasen. Jede Stufe weist spezifische Eigenschaften auf, einschließlich der Größe und des Ortes der Läsion, ob der Knochen stabil ist, und das Vorhandensein oder Fehlen einer zentralen Depression.

In der Studie wurde eine Gruppe von 33 Patienten mit jugendlicher oder erwachsener Zwangsstörungen bewertet. Sie wurden von ICRS als I, II oder III gemäß ihrer Stabilität eingestuft. Vierundzwanzig Patienten wurden präoperativ unterzogen, um die Stabilität ihrer Läsionen zu bestimmen. Vier von ihnen waren stabil und acht instabil. Trotz ihrer relativ geringen Zahlen zeigte die Studie, dass die Genauigkeit der MR -Bildgebung etwas variabel war.

Röntgendiagnose

Osteochondritis -Disssecanen sind eine Erkrankung, bei der ein kleines Stück Knochen oder Knorpel aus dem Gelenk bricht. Der Prozess tritt aufgrund des Mangels an Blutfluss in die Fläche auf. Wenn dieser Prozess fortgesetzt wird, kann der betroffene Knochen weicher und schließlich sterben. In einigen Fällen können die Fragmente noch im Gelenk bleiben.

Eine computergestützte Tomographie (CT) kann dazu beitragen, lose Fragmente in einer Verbindung zu lokalisieren. Mit einem starken Magnetfeld kann der Scan auch detaillierte Bilder der Knochen und Weichteile anzeigen.

Osteochondritis -Disssecanen können jedes Gelenk im Körper beeinflussen, aber die häufigsten Stellen sind Knie, Ellbogen, Hüfte und Knöchel. Obwohl nicht klar ist, wie der Zustand beginnt, verursacht sie am wahrscheinlichsten durch wiederholte Stress des Gelenks.

Machen Sie eine Pause von Aktivitäten, die Ihre Gelenke übermäßig belasten. Dies umfasst Sport, Bewegung und andere Formen körperlicher Aktivität. Eine Physiotherapie wird auch empfohlen, insbesondere in den frühen Stadien der Krankheit. In der Regel reichen zwei bis vier Monate Therapie aus, um das betroffene Gelenk wieder normal zu machen.

Neben Ruhe- und entzündungshemmenden Medikamenten ist die Operation auch eine potenzielle Option. Abhängig von der Schwere der Verletzung kann ein Chirurgen möglicherweise die losen Fragmente in der Verbindung entfernen und die normale Gelenkfunktion wiederherstellen.

Obwohl die Behandlung möglicherweise einige Beschwerden beinhaltet, können Sie einige nicht-invasive Methoden ausprobieren, wenn Sie sie nicht zu weit bringen möchten. Entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen können bei der Linderung von Schmerzen wirksam sein. Sie können auch eine Zeit der Immobilisierung ausprobieren, gefolgt von einer allmählichen Rückkehr zu sanften, niedrigen Übungen.

Es gibt keine Heilung für Osteochondritis -Disssecanen, aber wenn es unbehandelt ist, besteht das Risiko für die Entwicklung von Arthrose später im Leben.

Arthroskopische Verfahren für Osteochondrose

Osteochondritis -Disssecanen sind eine Erkrankung, bei der sich die Gelenkknorpelschleimhaut des Gelenks entzündet, was normalerweise zu Schwellungen, Steifheit und Verlust des Bewegungsbereichs führt. Diese Krankheit ist am häufigsten im Knie, kann aber auch in anderen Gelenken wie Hüfte, Schulter und Ellbogen auftreten. Die Krankheit kann mit arthroskopischen Eingriffen behandelt werden.

Arthroskopische Eingriffe werden zur Behandlung von Osteochondrose -Läsionen verwendet, einschließlich Osteochondritis -Disssecanen, um die Schmerzen zu verringern und die Gelenkfunktion wiederherzustellen. Dazu gehören autologe Chondrozyten -Implantation und Marrow -Stimulation.

Die autologe Chondrozytenimplantation ist eine Technik, bei der gesunde Knorpelzellen aus einem anderen Bereich geerntet und in den betroffenen Bereich eingeführt werden. Es wurde gezeigt, dass es das Wachstum des neuen Knorpels fördert.

Eine weitere chirurgische Technik ist die Osteochondralveredelung, bei der gesunde Knorpelstopfen von einem Körperbereich in den beschädigten Bereich übertragen werden. Transplantate können von einer Person oder einem Spender stammen. Für größere Knorpeldefekte kann eine Transplantation des gesunden Knochens empfohlen werden.

Darüber hinaus wird manchmal eine interne Fixierung der offenen Reduktion einer rekonstruktiven Operation durchgeführt. Das Verfahren beinhaltet einen offenen Einschnitt zur Freistellung der verletzten Gelenk und eine Schraube oder einen Draht, um das Fragment zu fixieren.

Andere Behandlungen sind nichtoperativ, wie das Gelenk- oder Debridement. Patienten können möglicherweise später Sportaktivitäten wieder aufnehmen. Sie können auch von osteochondraler Pfropfung profitieren, was es dem neu implantierten Knochen wachsen lässt.

Die aktuelle Studie untersuchte eine Reihe von Fällen, in denen gute kurzfristige Ergebnisse gezeigt wurden. Langfristige Ergebnisse wurden jedoch in der Studie nicht bewertet.

Wie bei jeder Behandlung beruht der Erfolg auf ordnungsgemäße Diagnose und Nachuntersuchung. Erfolgreiche restaurative Optionen sollten die Schmerzen lindern, die gemeinsame Funktion wiederherstellen und sekundäre Arthrose verhindern.


Posted

in

by

Tags:

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *