man sitting on armchair beside photo frame

Was ist Analvenen -Thrombose?

Eine der häufigsten Fragen, die mir von Kunden, Kollegen und Freunden gestellt werden, ist, was ist die Analvenen -Thrombose. Eine Thrombose ist ein Blutgerinnsel in den Adern des Beins. Dies kann schwerwiegende Komplikationen verursachen, wenn sie unbehandelt bleiben. Glücklicherweise gibt es Schritte, die Sie unternehmen können, um zu verhindern, dass eine Thrombose auftritt.

Auslöserfaktoren

Wenn eine Thrombose im anal venösen System auftritt, kann das Gerinnsel entweder klein und leicht behandelbar oder groß und potenziell gefährlich sein. Glücklicherweise kann die meisten Thrombose im Anal venösen System mit Hausmitteln wie Sitzbädern und Antikoagulans -Topikalen behandelt werden. Wenn das Gerinnsel jedoch größer ist, müssen Sie möglicherweise operiert werden.

Es gibt zwei chirurgische Methoden zur Behandlung der analen venösen Thrombose. Eines ist ein Verfahren namens Proctoscopy. Ein weiterer und unkomplizierterer ist es, den Klumpen einfach aufzuschneiden. Dies kann nur das Entfernen des Gerinnsels oder den gesamten Klumpen beinhalten.

Um festzustellen, ob Sie eine analen Venenthrombose haben, suchen Sie nach einem glänzenden, dehnbaren Klumpen. Sie können auch überprüfen, ob die Beule blau ist. Wenn Sie schwere Juckreiz, Schwellungen und Brennen haben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Thrombose kann durch chronische Verstopfung, längeres Sitzen oder Durchfall ausgelöst werden. Die Schwangerschaft kann den Druck im anal venösen System erhöhen und die Wahrscheinlichkeit einer Thrombose erhöhen.

Eine Thrombose ist keine lebensbedrohliche Erkrankung, kann aber schmerzhaft sein und Blutungen verursachen. Im Gegensatz zu anderen venösen Thrombosen ist es unwahrscheinlich, dass es eine Infektion verursacht. Obwohl der Schmerz im Allgemeinen geringer ist als bei einem echten Hämatom, dauert die Heilung der Wunde lange. Daher kann eine chirurgische Entfernung die beste Wahl sein.

Einige Studien haben ergeben, dass Patienten mit H & N -Krebs ein etwas höheres Risiko für die Erfassung von Thrombose haben. Dies liegt daran, dass der Stoffwechsel eines Proteins namens TXA2 durch Krebs verstärkt werden könnte.

Wenn Sie Thrombose in den Analvenen entwickeln, machen Sie sich möglicherweise Sorgen über die Möglichkeit einer bakteriellen Infektion. Während die Chancen niedrig sind, müssen Sie noch eine medizinische Bewertung erhalten. Wenn Sie Anzeichen oder Symptome einer Thrombose haben, muss der Arzt andere Erkrankungen ausschließen, z. B. ein Gerinnsel in der Lunge oder im Herzen.

Ein Thrombus ist ein Blutgerinnsel, der den Blutfluss blockiert. Es heilt normalerweise von selbst. Wenn es jedoch wieder auftritt, müssen Sie möglicherweise die Behandlung in Betracht ziehen. Dies kann durch Ausschneiden oder Entwässerung erfolgen. Der Chirurg kann auch Antikoagulans -Topikale verschreiben, um das Problem zu behandeln.

Wenn Sie an der Analvenen -Thrombose entwickeln, können Sie intensive Schmerzen haben. Dieser Schmerz ist normalerweise in den ersten Tagen schlechter. Nach ungefähr einer Woche wird es von selbst verschwinden. Möglicherweise können Sie Ihre Schmerzen mit entzündungshemmenden Salben und Cortison reduzieren. Für intensivere Schmerzen müssen Sie möglicherweise Schmerzmittel verwenden.

Zur Diagnose der Analvenen -Thrombose führt der Arzt eine Untersuchung des Anus durch. Während dieser Inspektion wird der Arzt die Haut um den Anus genau untersuchen. Er wird auch nach Verfärbungen der Haut suchen. Normalerweise ist der Zustand bei Erwachsenen mittleren Alters vorhanden, kann aber bei Kindern passieren.

Zusätzlich zu geschwollenen Geweben bemerken Sie möglicherweise einen bläulich-schwarzen Klumpen für Ihren Anus. Sie können es entfernen, indem Sie das Gerinnsel mit einer Nadel ausschneiden oder einen kleinen Schnitt machen. Die chirurgische Exzision beinhaltet erhebliche Risiken, und das Verfahren wird nur für Patienten mit schweren Schmerzen empfohlen.

Anale venöse Thrombose erholt sich normalerweise von selbst. Der Thrombus kann jedoch wieder auftreten, wenn sie unbehandelt bleiben. Das Einnehmen eines Bades und das Auftragen von Kühlkompressen kann helfen, die Schmerzen zu lindern.

Behandlung

Die Analvenen -Thrombose ist eine häufige Gefäßstörung, die sehr schmerzhaft sein kann. Es kann innen oder außerhalb des Anus auftreten. Die Schmerzen können schwerwiegend sein, aber nicht lebensbedrohlich. Eine digitale rektale Untersuchung kann helfen, den Zustand zu diagnostizieren.

Analthrombose ist nicht so gefährlich wie eine tiefe Venenthrombose. Es kann jedoch extrem schmerzhaft sein und Blutungen verursachen. Dies liegt daran, dass sich in den Analvenen häufig Blutgerinnsel bilden. Sie werden gebildet, wenn der Analplexus geschwächt wird, und sie blockieren den Blutfluss.

Wenn eine Person Analthrombose entwickelt, sollten sie medizinische Hilfe suchen. Die Behandlungsoptionen variieren, aber ein einfacher Einschnitt reicht oft aus, um das Problem zu lösen. Einige Ärzte bevorzugen es, einen elliptischen Einschnitt zu machen, während andere subkutane Nähte verwenden.

Wenn ein Blutgerinnsel in der Analvene vorhanden ist, kann es möglich sein, sie durch einen Schnitt zu entfernen. Das Verfahren erfordert eine Lokalanästhesie. Mit einem mit 2 Prozent Lidocain -Gelee beschichteten IVE -Anoskop kann der Analkanal sichtbar gemacht werden. Nachdem das Blutgerinnsel entfernt wurde, kann ein kleiner Klumpen auf der Haut gelassen werden.

Eine hämorrhoiden Erkrankung kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, einschließlich Verstopfung, chronischem Anstrengen bei Darmbewegungen und Fettleibigkeit. Für ernsthaftere Probleme kann ein Sklerotherapieverfahren durchgeführt werden.

Um eine erneute Schließung zu verhindern, ist es wichtig, Heparinsalben zu waschen und anzuwenden. Darüber hinaus kann eine sanfte Wärme auf den Bereich aufgetragen werden, um die Resorption von geronnenem Blut zu fördern. Diese Schritte können das mit der Operation verbundene Beschwerden verringern.

Für schwerwiegendere Thrombose empfehlen Ärzte eine Operation. Obwohl dieses Verfahren beim Entfernen von Thrombi sehr effektiv ist, kann es auch zu zusätzlichen Gerinnseln führen. Glücklicherweise ist das Gefäßnetzwerk im Analbereich sehr reich und die meisten dieser Gerinnsel können in einem Stück entfernt werden.

Selbstversorgung

Analvenen -Thrombose, auch als perianale Thrombose bekannt, tritt auf, wenn sich Blutgerinnsel in einer hämorrhoiden Vena im Analkanal bilden. Der Zustand führt dazu, dass die Gewebe im Anal geschwollen und zart werden. Es kann auch einen schmerzhaften perianalen Abszess verursachen, der sich um den Anus um den Anus befindet.


Posted

in

by

Tags:

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *